ICH UND KAMINSKI

Montag, 19. Juni 2017

(D 2015) R: Wolfgang Becker D: Daniel Brühl, Jesper Christensen, Amira Casar, Denis Lavant, Jördis Triebel, Geraldine Chaplin, Jan Decleir, Josef Hader (118 min)

Ein schnöseliger Kulturjournalist drängt sich einem vermeintlich blinden, zurückgezogen in den Schweizer Alpen lebenden Maler als Biograf auf. Die Begegnung der zwei nicht allzu sympathischen Zeitgenossen, die Daniel Kehlmann in seinem Roman „Ich und Kaminski“ verewigt hat, steht auch in Wolfgang Beckers gleichnamigem Kinofilm keineswegs für den Anfang einer wunderbaren Freundschaft, sondern ist Auftakt zu einem schelmischen Roadmovie mit großer Besetzung. Beckers erster Film seit „Good Bye, Lenin!“, der Brühl 2003 (!) zum Star und absoluten Darling des deutschen Films machte.

© Filmladen Filmverleih